GLOCK Perfection! Gianni Govoni siegt im Gaston Glock’s Grand Prix Salzburg

Phänomenal in Form waren Gianni Govoni (ITA) und Antonio beim CSI4* Gaston Glock’s Grand Prix Salzburg. © Michael Graf

GLOCK Perfection! Gianni Govoni siegt im Gaston Glock’s Grand Prix Salzburg

Seit 2013 unterstützt Familie Gaston und Kathrin Glock die Mevisto Amadeus Horse Indoors in Salzburg mit der Patronanz der Gaston Glock’s Championate und des Gaston Glock’s Grand Prix. Auch heuer bildete Letzterer das sportliche Highlight der Mevisto Amadeus Horse Indoors im Vier-Sterne-Parcours. Die 37 genannten Reiter-Pferde-Kombinationen wurden in dieser mit 100.000 Euro dotierten Prüfung vor eine völlig neue Herausforderung gestellt. Denn die Salzburgarena verwandelte sich für die Dauer dieses Weltranglistenspringens in eine völlig neue Welt.

Christian Clerici (GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER Austria) gratuliert Gianni Govoni (ITA) auf Antonio zum Sieg im CSI4* Gaston Glock's Grand Prix Salzburg. © GHPC / studiohorst

Christian Clerici (GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER Austria) gratuliert Gianni Govoni (ITA) auf Antonio zum Sieg im CSI4* Gaston Glock’s Grand Prix Salzburg. © GHPC / studiohorst

Das gesamte Hindernismaterial wurde eigens für diesen Bewerb aus dem GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER in Treffen angeliefert, der prachtvolle Blumenschmuck eigens für dieses Springen kreiert. Die Banden erstrahlten im GLOCK Branding und während der Siegerehrung erklang die speziell komponierte Musik. Die GLOCK Pokale, GLOCK Schleifen, GLOCK Siegerdecke und GLOCK Präsente machten die Wunderwelt auf Zeit perfekt.

Phänomenal in Form waren Gianni Govoni (ITA) und Antonio beim CSI4* Gaston Glock's Grand Prix Salzburg. © Michael Graf

Phänomenal in Form waren Gianni Govoni (ITA) und Antonio beim CSI4* Gaston Glock’s Grand Prix Salzburg. © Michael Graf

Der selektive Parcours führte über eine Höhe von 1,60 m und forderte vom ersten bis zum letzten Sprung volle Konzentration von Reitern und Pferden. Die von allen herbeigesehnte Nullrunde gelang am Ende genau zehn Teilnehmerpaaren, die sich den Sieg somit im Stechen ausmachten. Als vierter Starter ging der Italiener Gianni Govoni an den Start. Der 49-jährige legte seinen Ritt ideal an, erwischte Sprung für Sprung perfekt und die Zeit stoppte bei 38,52 Sekunden. Diese sollte bis zum Schluss unschlagbar bleiben und dem zweifachen Olympiateilnehmer somit den Sieg im Gaston Glock’s Grand Prix Salzburg bescheren.

Annina Züger (SUI) sorgte auf Louis mit dem zweiten Platz im CSI4* Gaston Glock's Grand Prix Salzburg für eine Überraschung. © im|press|ions - Daniel Kaiser

Annina Züger (SUI) sorgte auf Louis mit dem zweiten Platz im CSI4* Gaston Glock’s Grand Prix Salzburg für eine Überraschung. © im|press|ions – Daniel Kaiser

„Das ist der Lohn für all die Arbeit, die wir in Antonio investiert haben“, so Gianni Govoni im Siegerinterview mit Christian Clerici. „Antonio galt als unreitbares Pferd. Wir erkannten sein Potenzial und haben ihn mit viel Gefühl und Training aufgebaut. Er ist ein vollkommen neues Pferd geworden und dieser Sieg bedeutet enorm viel.“

Corporal VDL sprang unter Jur Vrieling (NED) auf den dritten Rang im CSI4* Gaston Glock's Grand Prix Salzburg. © Michael Graf

Corporal VDL sprang unter Jur Vrieling (NED) auf den dritten Rang im CSI4* Gaston Glock’s Grand Prix Salzburg. © Michael Graf

Für eine Überraschung sorgte Annina Züger (SUI) auf Rang zwei. Die 22-jährige lieferte im Sattel von Beat Mändlis ehemaligem Erfolgspferd Louis eine Bilderbuchrunde ab und sicherte sich in 39,30 Sekunden Rang zwei. Da musste sich sogar der amtierende Teamwelt- und Europameister Jur Vrieling (NED) mit dem nach Cardento gezogenen Hengst Corporal VDL geschlagen geben. Er wurde mit einer Zeit von 41,96 Sekunden Dritter.

Julia Kayser (AUT/T) und Sterrehof's Cayetano Z waren das bestplatzierte österreichische Duo im CSI4* Gaston Glock's Grand Prix Salzburg. © Michael Graf

Julia Kayser (AUT/T) und Sterrehof’s Cayetano Z waren das bestplatzierte österreichische Duo im CSI4* Gaston Glock’s Grand Prix Salzburg. © Michael Graf

Erfreulich fiel auch die Bilanz der österreichischen Reiter aus. Julia Kayser (T) belegte mit Sterrehof’s Cayetano Z Rang sieben (4/39,61), Roland Englbrecht (OÖ) und der erst neunjährige Chambery wurden Achte (4/43,58) und Markus Saurugg (St) mit Texas I Zehnter (12/41,99).

Mit Chambery belegte Mevisto Reiter Roland Englbrecht (OÖ) Rang acht im CSI4* Gaston Glock's Grand Prix Salzburg. © im|press|ions - Daniel Kaiser

Mit Chambery belegte Mevisto Reiter Roland Englbrecht (OÖ) Rang acht im CSI4* Gaston Glock’s Grand Prix Salzburg. © im|press|ions – Daniel Kaiser

Markus Saurugg (AUT/St) platzierte sich mit Texas auf Rang zehn im Gaston Glock's Grand Prix Salzburg. © im|press|ions - Daniel Kaiser

Markus Saurugg (AUT/St) platzierte sich mit Texas auf Rang zehn im Gaston Glock’s Grand Prix Salzburg. © im|press|ions – Daniel Kaiser

30 CSI4*  Gaston Glock’s Grand Prix Salzburg
Preis der Familie Gaston und Kathrin Glock
Int. Springprüfung mit Stechen (1,60 m)
Wertungsprüfung für die LONGINES Ranking Liste
1. Antonio – Govoni Gianni (ITA) 0/38,52 i.St.
2. Louis – Züger Annina (SUI) 0/39,30 i.St.
3. Corporal VDL – Vrieling Jur (NED) 0/41,96 i.St.
4. Chacco Boy – Hugyecz Mariann (HUN) 0/42,52 i.St.
5. Cannavaro – Coata Simone (ITA) 0/43,94 i.St.
6. Iq van het Steentje – Vermeir Wilm (BEL) 4/37,81 i.St.
7. Sterrehof’s Cayetano Z – Kayser Julia (AUT/T) 4/39,61 i.St.
8. Chambery – Englbrecht Roland (AUT/OÖ) 4/43,58 i.St.
9. Legioner – Hetzel Holger (GER) 8/38,90 i.St.
10. Texas I – Saurugg Markus (AUT/St) 12/41,99 i.St.
11. Caspar – Gaudiano Emanuele (ITA) 4/65,30 im Umlauf
12. Chacon – Schmid Maximilian (GER) 4/67,65 im Umlauf
Ergebnislink



Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Facebook
YouTube
Instagram