Ehre wem Ehre gebührt: Karo Valenta & Felix Koller sind die Rookies of the year

Ehre wem Ehre gebührt: Karo Valenta & Felix Koller sind die Rookies of the year

Anlässlich der Amadeus Horse Indoors werden jedes Jahr auch Österreichs Rookies of the year ausgezeichnet. In diesem Jahr sind dies in der Dressur, die 24-jährige Niederösterreicherin Karoline Valenta und der 19-jährige Springreiter Felix Koller (OÖ).

Rookie of the year in der Sparte Dressur: Karoline Valenta.v© Fotoagentur Dill

Rookie of the year in der Sparte Dressur: Karoline Valenta. © Fotoagentur Dill

 

 

 

 

 

Rookie of the year 2017 Dressur
Karoline Valenta

Am 30. Juni 1993 erblickte Karolina Valenta in der österreichischen Bundeshauptstadt Wien das Licht der Welt. Schon von Kindesbeinen an war der sympathische Blondschopf dem Pferdevirus verfallen. Bestens und großzügig von ihren Eltern gefördert, stellten sich die Weichen sowohl bei Karoline als auch ihrem Bruder Oliver schon bald in Richtung Dressursport. Die Geschwister zählen im heimischen U25 Nachwuchsdressursport zur Elite Österreichs.

Der Ehrgeiz und die Zielstrebigkeit von Karoline Valenta lassen für die Zukunft einiges erhoffen. Aber auch abseits des großen Dressurvierecks geht die ehrgeizige Sportlerin im Berufsleben erfolgreich ihren Weg. Sie leitet im Unternehmen Franz Barta GmbH die Abteilung Human Ressources. Zuvor besuchte Karoline die Danube International School, absolvierte anschließend das Bachelorstudium Human Ressource Management &Psychologie und schloss an dieses mit dem Masterstudium Business Administration nahtlos an.

Im heurigen Jahr war Karoline Valenta auf internationalen Turnieren im In- und Ausland höchst erfolgreich und durfte einige Siege feiern. Absoluter Höhepunkt 2017 war jedoch ihr Auftritt bei der U25 Europameisterschaft in Lamprechtshausen, wo sie hervorragenden Vierte wurde und nur knapp eine Medaille verpasste. Grund genug für die horsedeluxe event GmbH, die Schülerin von Erfolgstrainer Christian Schumach im Rahmen der Amadeus Horse Indoors vor den Vorhang zu holen und als „Rookie of the Year 2017 Dressur“ auszuzeichnen.

Rookie of the year in der Sparte Springen: Felix Koller. © Fotoagentur Dill

Rookie of the year in der Sparte Springen: Felix Koller. © Fotoagentur Dill

Rookie of the year 2017 Springen
Felix Koller

Viel Reitsporttalent wurde Felix Koller, der am 8. Mai 1997 in Wien das Licht der Welt erblickte, in die Wiege gelegt. Durch seine reitbegeisterte Mutter, Verena Koller, kam Felix im Reitstall Schloss Kammer am Attersee früh mit Pferden in Kontakt und schon bald sammelte er seine ersten Reiterfahrungen am Ponyrücken. Mit der Unterstützung seiner Eltern und unter den Fittichen seines Ziehvaters und Trainers Roland Englbrecht entwickelte sich die Karriere des heutigen Bürokaufmanns rasch.

Vor allem ab dem Juniorenalter ging die Erfolgskurve steil bergauf EM-Nominierungen in Comporta (POR), Millstreet (IRL) und heuer in Samorin (SVK) sind herausragende Stationen auf seinem Erfolgsweg im rot-weiss-roten Nachwuchsteam. Im August konnte sich Felix dann erstmalig den Titel des Österreichischen Meisters der Jungen Reiter im Magna Racino sichern, welcher ihm auch die Fahrkarte zur Teilnahme am EY-Cup U25 Weltfinale bescherte.

Seinen Präsenzdienst absolvierte Felix Koller im Olympia-Stützpunkt Linz-Ebelsberg, wo er hervorragende Möglichkeiten vorfand weiterhin sportlich aktiv und fit zu bleiben. Dies spiegelte sich auch bei seinem ersten offiziellen FEI-Nationenpreiseinsatz in Roeser (LUX) wieder, wo Felix sein viel umjubeltes Debüt für Österreich in der Allgemeinen Klasse auf Anhieb fehlerfrei gab. Für die horsedeluxe event GmbH ist es nun Zeit den Amadeus Horse Indoors-Stammgast und Mädchenschwarm ins Scheinwerferlicht zu stellen und zum „Rookie of the Year 2017 Springen“ zu küren.



Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
Facebook
YouTube
Instagram