Romain Duguet reitet mit Schweizer Präzision zum Sieg

Seit 2013 unterstützt Familie Gaston und Kathrin Glock die Mevisto Amadeus Horse Indoors in Salzburg mit der Patronanz der Gaston Glock’s Championate. Im Jubiläumsjahr 2015 kam nun erstmals der Gaston Glock’s Grand Prix of Salzburg als Springsporthighlight am Sonntag zur Austragung. Die 38 genannten Reiter-Pferde-Paare wurden vor eine völlig neue Herausforderung gestellt. Denn die Salzburgarena verwandelte sich für dieses mit 100.000 Euro Weltranglisten-Springen in eine völlig neue Welt.

Romain Duguet (SUI) und Otello du Soleil holten sich in souveräner Manier den Sieg im Gaston Glock's Grand Prix Salzburg. © Michael Graf

Romain Duguet (SUI) und Otello du Soleil holten sich in souveräner Manier den Sieg im Gaston Glock’s Grand Prix Salzburg. © Michael Graf

Jedes einzelne Hindernis im Parcours aus dem GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER in Treffen angeliefert, der GLOCK Blumenschmuck eigens für dieses Springen kreiert. Die Bande erstrahlte im GLOCK Branding und bei der Siegerehrung gab es eine eigens dafür komponierte Musik, GLOCK Pokale, GLOCK Schleifen, eine GLOCK Siegerdecke und GLOCK Präsente für die Platzierten. Eine Wunderwelt auf Zeit. Die Zeit des Gaston Glock’s Grand Prix Salzburg!

Der selektive Parcours führte über eine Höhe von 1,60 m und forderte von Reitern und Pferden vollste Konzentration vom ersten bis zum letzten Sprung. Genau zehn Teilnehmerpaaren gelang es, die zwölf Hindernisse fehlerfrei zu absolvieren und damit ins Stechen einzuziehen. Hier konnte dem Sieger der Weltcupetappe von Helsinki und Drittplatzierten in Lyon, Romain Duguet, keiner das Wasser reichen. Der Schweizer musste mit seinem 13-jährigen Selle Francais Hengst Otello du Soleil als Erster in die Entscheidung und legte seine Runde zügig, aber mit Bedacht an. Die Zeit von 46,59 Sekunden hätten zwar einige Reiter nach ihm unterboten, doch fehlerfrei gelang das niemandem. Damit war Romain Duguet der Premierensieg im Gaston Glock’s Grand Prix Salzburg sicher!

“Als erster Starter wusste ich, dass ich ein wenig riskieren muss, weil noch viele schnelle Reiter hinter mir kamen. Ich habe es probiert und es hat funktioniert. Heute war einfach ein super Tag!”, so der strahlende Sieger im Interview mit Christian Clerici.

Der zweite fehlerfreie Ritt im Stechen gelang dem Tschechen Ales Opatrny im Sattel seines Spitzenpferdes Acovaro. Er pilotierte den erst neunjährigen Acodetto I-Sohn in 55,76 Sekunden durch den Parcours. Dritter wurde der Deutsche David Will auf Mic Mac du Tillard. Er legte in 42,82 Sekunden die absolute Bestzeit hin, kassierte jedoch einen Fehler.

30 – CSI4* GASTON GLOCK’S GRAND PRIX  VON SALZBURG
Preis der Familie Gaston und Kathrin Glock
Int. Springprüfung mit Stechen 1,60 m
Wertungsprüfung für die LONGINES RANKING Liste
1. Otello du Soleil – Duguet, Romain (SUI) 0/46.59 i.St.
2. Acovaro – Opatrny, Ales (CZE) 0/55.76 i.St.
3. Mic Mac du Tillard – Will, David (GER) 4/42.82 i.St.
4. Johnny Boy – Lambre, Santiago (MEX) 4/45.84 i.St.
5. Umeunig – Offel, Katharina (UKR) 4/47.71 i.St.
6. Chacon – Schmid, Maximilian (GER) 4/51.52 i.St.
7. Upset des Cinq Chenes – Belova, Natalia (RUS) 4/53.28 i.St.
8. VDL Glasgow vh Merelsnest – Vrieling, Jur (NED) 4/53.59 i.St.
9. Undicci – Breen, Shane (IRL) 12/48.21 i.St.
10.Que Pasa – Kazmierczak, Michal (POL) 12/52.14 i.St.
11.Horse Gym’s Balzaci – Haßmann, Felix (GER) 4/67.89 i.St.
12.Quenelle du Py – Robert, Olivier (FRA) 4/68.25 i.St.
Ergebnislink

Start- und Ergebnislisten »

Mehr News und alle Bilder »

MEVISTO AMADEUS HORSE INDOORS
03. – 06.12.2015
Messezentrum Salzburg & Salzburgarena
www.amadeushorseindoors.at | www.facebook.com/AmadeusHorseIndoors

Messe: Do-Sa 8-21 Uhr, So 8-18 Uhr;
Sport: Do-So ab 8 Uhr bis Turnierende