Das internationale Voltigierturnier in Salzburg war wieder ein voller Erfolg. © Andrea Fuchshumer

Voltigieren in Salzburg – alle Ergebnisse auf einen Blick

Das internationale Voltigierturnier im Rahmen der Mevisto Amadeus Horse Indoors 2016 ging heute vor voller Halle und bei bester Stimmung zu Ende. Wer sich durchsetzen konnte, könnt ihr hier nachlesen:

Das internationale Voltigierturnier in Salzburg war wieder ein voller Erfolg. © Andrea Fuchshumer

Das internationale Voltigierturnier in Salzburg war wieder ein voller Erfolg. © Andrea Fuchshumer

V26 C CVI2* CH Int. Voltigierprüfung – Einzel Damen – Pflicht – 2. Runde
1. Durelli Sarah (ITA) – Boston Baio L: Laura Carnabuci 6,550
2. Brabec Verena (AUT/NÖ) – Mary 28 L: Karen Asmera 6,328
3. Kohlbacher Marie (AUT/St) – Magic Melody L: Cornelia Pikl 5,282
Ergebnislink

V07 C CVI2* J Int. Voltigierprüfung – Einzel Damen – Pflicht – 2. Runde
1. Brabec Nicole (AUT/NÖ) – Royal Salut L: Manuela Barosch 7,260
2. Gnadl Laura (AUT/S) – Lucky Night L: Patricia Horvat 6,863
3. Leiwe Marina (AUT/NÖ) – Mary 28 L: Karen Asmera 6,819
4. Aberham Flora (AUT/NÖ) – Mary 28 L: Karen Asmera 6,804
5. Flicker Sandrine (AUT/NÖ) – Q Rage R L: Stefanie Nussmüller 6,789
6. Wagenlechner Christine (AUT/NÖ) – Royal Salut L: Manuela Barosch 6,766
7. Achter Celina (AUT/NÖ) – Mary 28 L: Karen Asmera 6,594
8. Hatzl Lydia (AUT/S) – Pink Floyd L: Veronika Greisberger 6,572
9. Haigermoser Hannah (AUT/S) – Fabis L: Marcela Hoffmann 6,568
10. Oberhamberger Nina (AUT/S) – Lucky Night L: Patricia Horvat 6,468
11. Ronchi Sofia (ITA) – Cobra Boy L: Francesco Bortoletto 6,447
12. Ruboni Lucrezia (ITA) – Cobra Boy L: Francesco Bortoletto 6,300
13. Hägele Stefanie (GER) – Vico der Riese L: Carolin Hägele 6,277
14. Krippl Anna (AUT/St) – Sir Watson L: Eva Maria Kreiner 6,172
15. Schönberger Bianca (AUT/St) – Magic Melody L: Cornelia Pikl 6,038
16. Gianini Greta (ITA) – Cobra Boy L: Francesco Bortoletto 6,027
17. Lederer Teresa (AUT/K) – Le Gracon du Coer L: Viktoria Mandl 5,965
18. Tomei Valeria (ITA) – Cobra Boy L: Francesco Bortoletto 5,947
19. Grimschitz Julia (AUT/K) – Le Gracon du Coer L: Viktoria Mandl 5,833
20. Kainz Maja (AUT/K) – Le Gracon du Coer L: Viktoria Mandl 5,799
21. Stahl Kim (GER) – Sir Lanvin L: Melanie Nagel 5,782
22. Schmiedt Pia (AUT/St) – Magic Melody L: Cornelia Pikl 5,738
23. Stranner Angela (AUT/St) – Sir Watson L: Eva Maria Kreiner 5,675
24. Parrella Melissa (VEN) – Q Rage R L: Stefanie Nussmüller 5,640
25. Krispel Teresa (AUT/St) – Magic Melody L: Cornelia Pikl 5,610
26. Neugebauer Theresa (AUT/St) – Magic Melody L: Cornelia Pikl 5,019
Ergebnislink

V08 C CVI2* J Int. Voltigierprüfung – Einzel Herren – Pflicht – 2. Runde
1. Chimirri Yanik (ITA) – Cobra Boy L: Francesco Bortoletto 5,990
2. Harbeck Daniel (AUT/S) – Lucky Night L: Patricia Horvat 5,885
Ergebnislink

V01 T CVI3* Int. Voltigierprüfung – Einzel Damen – Total
1. Kirbisch Nicole (AUT/NÖ) – Royal Salut L: Manuela Barosch 7,387
2. Németh Blanka (HUN) – Ramazotti 155 L: Melanie Neubauer 6,910
3. Krakowitzer Lisa (AUT/S) – Pink Floyd L: Veronika Greisberger 6,869
4. Pikl Cornelia (AUT/St) – Ramazotti 155 L: Melanie Neubauer 6,790
5. Palagi Aurora (ITA) – Giovanni 164 L: Silvia Lucchesi 5,968
6. Langer Nadine (GER) – Caplin L: Melanie Nagel 4,462
Ergebnislink

V02 T CVI3* Int. Voltigierprüfung – Einzel Herren – Total
1. Spadinger Oliver (FIN) – Rapunzel 5 L: Frank Spadinger 6,169
2. Dominici Davide (ITA) – Giovanni 164 L: Silvia Lucchesi 4,126
Ergebnislink

V11 A CVI2* J Int. Voltigierprüfung – Pas des Deux – Kür
1. Tatschl Tabea, Makoru Anna Lena (AUT/K) – Le Gracon du Coer L: Viktoria Mandl 6,344
2. Feldhofer Viktoria, Krippl Anna (AUT/St) – Le Grand Chevalier L: Eva Maria Kreiner 6,052
3. Stahl Kim, Hägele Stefanie (GER) – Sir Lanvin L: Melanie Nagel 6,030
4. Lackner Anna, Hauer Ann-Sophie (AUT/S) – Fabis L: Marcela Hoffmann 5,235
Ergebnislink

V04 A CVI3* Int. Voltigierprüfung – Pas des Deux – Kür
1. Konrade Ruth, Kuss Elisabeth (AUT/St) – Ramazotti 155 L: Melanie Neubauer 6,388
Ergebnislink

V24 A CVI1*CH Int. Voltigierprüfung – Einzel Damen – Pflicht
1. Heisler Nina (AUT/S) – Pink Floyd L: Veronika Greisberger 6,555
2. Weidenauer Anna (AUT/NÖ) – Alessio l Amabile L: Maria Lehrmann 6,419
3. Riesch Helene (AUT/  – Merlin Septimus L: Isabel Fiala  6,195
4. Anania Ludovica (ITA) – Boston Baio L: Laura Carnabuci 6,141
5. Angerer Tamara (AUT/St) – Lucky Night L: Patricia Horvat 6,128
6. Furtner Katharina (AUT/OÖ) – Merllin Septimus L: Isabel Fiala 6,024
7. Gruber Anja (AUT/St) – Boccaccio D L: Stefanie Kowald 5,902
8. Spitzer Emilie (AUT/St) – Q Rage R L: Stefanie Nussmüller 5,764
9. Höfers Lara (GER) – Dario 126 L: Hannelore Leiser 5,419
10. Klockow Neela (GER) – Dario 126 L: Hannelore Leiser 5,247
Ergebnislink

V25 A CVI1*CH Int. Voltigierprüfung – Einzel Herren – Pflicht
1. Ruttkovsky Paul (AUT/NÖ) – Alessio l Amabile L: Maria Lehrmann 5,884
2. Popolo Antonio (ITA) – Giovanni 164 L: Silvia Lucchesi 5,350
Ergebnislink

Stylischer Sieg! Hans-Dieter Dreher ist s.Oliver Champion von Salzburg – Julia Kayser Dritte

50.000 Euro und ein nagelneuer Smart aus dem Hause Pappas Automobile GmbH standen heute im s.Oliver Championat von Salzburg auf dem Spiel. Das 1.55 m hohe von Franz Madl designte Weltranglistenspringen forderte die 37 Reiter und Pferde gleichermaßen, war jedoch durchaus fehlerfrei zu bewältigen. Sieben Duos gelang das auch und so wurde die Prüfung im Stechen entschieden.

Hans Dieter Dreher und Cool and Easy sind die neuen s. Oliver Champions der Mevisto Amadeus Horse Indoors 2016. © im|press|ions – Daniel Kaiser

Hans Dieter Dreher und Cool and Easy sind die neuen s. Oliver Champions der Mevisto Amadeus Horse Indoors 2016. © im|press|ions – Daniel Kaiser

Schnell, null und damit der strahlende Sieger war am Ende Hans-Dieter Dreher (Deutschland). Der zweifache Weltcupfinalteilnehmer hatte den zwölfjährigen Contender-Sohn Cool and Easy gesattelt, der seinem Namen alle Ehre machte. Locker nahm er die neun Stechhindernisse und galoppierte nach 42,11 Sekunden über die Ziellinie. “Ich komme gern nach Salzburg, hier läuft’s eigentlich immer gut. Morgen hoffentlich auch nochmal”, meinte der sympathische Profi im Siegerinterview.

Wilm Vermeir und Iq van het Steentje auf dem Weg zu Platz zwei im s.Oliver Championat. © Michael Graf

Wilm Vermeir und Iq van het Steentje auf dem Weg zu Platz zwei im s.Oliver Championat. © Michael Graf

Wilm Vermeir (Belgien) und der erst achtjährige Iq van het Steentje zeigten sich ebenfalls souverän und reihte sich mit der Zeit von 42,53 Sekunden auf Rang zwei ein. Zur besonderen Freude des Publikums stand auf dem dritten Rang die beste Amazone und Österreicherin Julia Kayser (T). Mit ihrem sprunggewaltigen Sterrehof’s Cayetano Z blieb sie in 43,65 Sekunden doppelnull und ritt so aufs Podest.

Julia Kayser sprang für Österreich auf Platz drei im s.Oliver Championat der Mevisto Amadeus Horse Indoors 2016. © Michael Graf

Julia Kayser sprang für Österreich auf Platz drei im s.Oliver Championat der Mevisto Amadeus Horse Indoors 2016. © Michael Graf

Mevisto Reiter Roland Englbrecht (OÖ) verpasste mit Chambery (v. Berlin) nur knapp den Einzug ins Stechen und wurde mit einem Zeitfehler im Grundparcours Achter (1/71,28).

Martin Stampler (Country Manager Italien und Österreich Freier Group) gratulierte seinem Sieger persönlich. © im|press|ions – Daniel Kaiser

Martin Stampler (Country Manager Italien und Österreich Freier Group) gratulierte seinem Sieger Hans Dieter Dreher persönlich. © im|press|ions – Daniel Kaiser

29 CSI4* s.OLIVER CHAMPIONAT VON SALZBURG
Preis der Firma s.OLIVER Austria Vertriebs GmbH
Int. Springprüfung mit Stechen (1.55 m)
Wertungsprüfung für  die LONGINES Ranking Liste
1. Cool and Easy – Dreher Hans-Dieter (GER) 0/42.11 I.St.
2. Iq van het Steentje – Vermeir Wilm (BEL) 0/42.53 I.St.
3. Sterrehof’s Cayetano Z – Kayser Julia (AUT/T) 0/43.65 I.St.
4. Arrivederci – Greene Lawrence (GER) 0/45.73 I.St.
5. MCB Ulke – Bruggink Gert-Jan    (NED) 8/46.49 I.St.
6. Camilla IX – Schmid Adrian (SUI) 8/56.17 I.St.
7. Dimaro V D Looise Heide – Opatrny Ales (CZE)    12/40.53 I.St.
8. Chambery – Englbrecht Roland    (AUT/OÖ) 1/71.28 Im Umlauf
9. Call me Spock – Ciriesi Francesca (ITA) 4/64.67 Im Umlauf
10.Chacon – Schmid Maximilian (GER) 4/65.80 Im Umlauf
11.Corporal VDL – Vrieling Jur    (NED) 4/66.70 Im Umlauf
12.Uciano de la Botte – Arroyave Dayro    (COL) 4/67.33 Im Umlauf
Ergebnislink

 

Mit Koh I Noor gewann Johanna Sixt (B) den Grand Prix der Big Junior Tour. © Fotoagentur Dill

Sie tut’s schon wieder! Johanna Sixt gewinnt auch den Amadeus Big Junior Tour Grand Prix

Einen weiteren Siegerpokal kann die junge Burgenländerin Johanna Sixt heute in ihren Trophäenschrank stellen. Nachdem sie am Morgen bereits das Amadeus Small Junior Tour Final für sich entscheiden konnte, schrieb sie sich auch den Amadeus Big Junior Grand Prix auf ihre Kappe. Für den anspruchsvollen 1.40 m hohen Parcours hatte sie ihre elfjährige Kaiserwind-Tochter Koh I Noor gesattelt und schaffte es als eine von nur zwei Teilnehmern ins Stechen. In 35,12 Sekunden hatte sie hier zwar die langsamere Zeit, blieb im Gegensatz zu ihrer einzigen Konkurrentin aber fehlerfrei.

Sie ist die Junioren Tour Queen von Salzburg: Johanna Sixt (B) auf Koh I Noor. © Fotoagentur Dill

Sie ist die Junioren Tour Queen von Salzburg: Johanna Sixt (B) auf Koh I Noor. © Fotoagentur Dill

Pia Hochreiter (Österreich/OÖ) musste mit ihrem neunjährigen Cristallo-Sohn Captain Future einen Fehler hinnehmen und reihte sich in 34,28 Sekunden auf Rang zwei ein. Der dritte Platz ging mit der schnellsten Vier-Fehler-Runde im Grundumlauf an Julia Haarmann (Deutschland) und Candlelight (4/58,96).

Mit Koh I Noor gewann Johanna Sixt (B) den Grand Prix der Big Junior Tour. © Fotoagentur Dill

Mit Koh I Noor gewann Johanna Sixt (B) den Grand Prix der Big Junior Tour. © Fotoagentur Dill

Souverän auf Rang zwei im Big Junior Tour Grand Prix: Pia Hochreiter (OÖ) auf Captain Future. © Fotoagentur Dill

Souverän auf Rang zwei im Big Junior Tour Grand Prix: Pia Hochreiter (OÖ) auf Captain Future. © Fotoagentur Dill

Candlelight sprang unter Julia Haarmann (GER) auf den dritten Rang im Big Junior Tour Grand Prix. © Fotoagentur Dill

Candlelight sprang unter Julia Haarmann (GER) auf den dritten Rang im Big Junior Tour Grand Prix. © Fotoagentur Dill

42 CSIJ AMADEUS BIG JUNIOR GRAND PRIX
Int. Springprüfung mit Stechen (1.40 m)
1. Koh I Noor – Sixt Johanna (AUT/B) 0/35.12
2. Captain Future – Hochreiter Pia (AUT/OÖ) 4/34.28
3. Candlelight – Haarmann Julia    (GER) 4/58.96
4. Florian – Gorton-Hülgerth Sebastian (AUT/St) 4/60.48
5. Stardano – Najmanova Sofie (CZE) 4/61.40
6. Chiaretto Z – Riedler Verena Victoria (AUT/OÖ) 4/61.86
7. FBW Aragorn – Läufer Nora (GER) 4/62.63
8. Lenny Kravitz – Biber Johanna (AUT/NÖ) 4/65.97
9. Kaischa – Blandfort Vivien (GER) 8/59.83
10. Effe – Starke Isabel (AUT/K) 8/61.04
11. Can Do It – Ruth Denise (AUT/OÖ) 8/62.48
12. Baileys – Budai Virag (HUN) 8/64.18
Ergebnislink

Sophie Chistee (AUT/S) siegte im Salzburger Nachwuchs Hallenchampionat mit Carlito. © Fotoagentur Dill

Sophie Chistee ist die Salzburger Nachwuchs Hallenchampionesse 2016

Dass der Nachwuchs bei der Mevisto Amadeus Horse Indoors eine große Rolle spielt, ist weithin bekannt. So dürfen sich die nationalen Talente in zahlreichen Prüfungen vor dem großen Publikum beweisen und Erfahrungen für die zukünftigen Karrieren sammeln. Eine dieser Prüfung ist das Salzburger Nachwuchs Hallenchampionat, in dem es über einen 1.20 m hohen Parcours ging. 21 Mal läutete die Glocke für die Starter in dieser Prüfung, die mit amerikanischem Stechen entschieden wurde.

Sophie Chistee (AUT/S) siegte im Salzburger Nachwuchs Hallenchampionat mit Carlito. © Fotoagentur Dill

Sophie Chistee (AUT/S) siegte im Salzburger Nachwuchs Hallenchampionat mit Carlito. © Fotoagentur Dill

Acht Kids qualifizierten sich dafür und gaben nochmal richtig Gas. In 42,17 Sekunden war Sophie Chistee vom Reit- und Fahrverein Georgenberg mit Carlito 32 eindeutig die Schnellste, Lisa-Marie Arvai vom SRC Lamprechtshausen benötigte mit Nicolien 43,17 Sekunden und verwies ihre Clubkollegin Antonia Naue mit Antonius auf Rang drei (0/43,58 i.St.).

Sophie Chistee (AUT/S) und Carlito holten Rang eins im Salzburger Nachwuchs Hallenchampionat. © Fotoagentur Dill

Sophie Chistee (AUT/S) und Carlito holten Rang eins im Salzburger Nachwuchs Hallenchampionat. © Fotoagentur Dill

Rang zwei für Lisa-Marie Arvai (AUT/S) und Nicolien im Salzburger Nachwuchs Hallenchampionat. © Fotoagentur Dill

Rang zwei für Lisa-Marie Arvai (AUT/S) und Nicolien im Salzburger Nachwuchs Hallenchampionat. © Fotoagentur Dill

Dritte im Salzburger Nachwuchs Hallenchampionat: Antonia Naue (AUT/S) und Antonius. © Fotoagentur Dill

Dritte im Salzburger Nachwuchs Hallenchampionat: Antonia Naue (AUT/S) und Antonius. © Fotoagentur Dill

54 CSN-A SALZBURGER NACHWUCHSHALLENCHAMPIONAT FINALE
Nat. Springprüfung mit amerikanischen Stechen (1.20 m)
1. Carlito 32 – Chistee Sophie (AUT/S) 0/42.41 I.St.
2. Nicolien – Arvai Lisa-Marie (AUT/S) 0/43.17 I.St.
3. Antonius – Naue Antonia (GER) 0/43.58 I.St.
4. Click Clack 2 – Ferstl Theresia (AUT/S) 0/48.49 I.St.
5. Francis 2 – Berger Miriam (AUT/S) 0/51.80 I.St.
6. Abelle – Eckschlager Verena    (AUT/S)    4/45.28 I.St.
7. Fearless B – Hirnböck Stefanie (AUT/S) 4/47.73 I.St.
8. Cimbalou’s Girl – Muhrer Elisa (AUT/S) Ausgeschieden I.St.
9. Santa Fee 143 – Katzlberger Felix (AUT/S) 4/50.90 Im Umlauf
10. Coco Chanel 11 – Walter Cornelia (AUT/S) 4/55.94 Im Umlauf
11. R Lottaqueen – Kiener Mariella (AUT/S) 4/56.60 Im Umlauf
12. Vanilla 3 – Köck Julia (AUT/S) 4/57.05 Im Umlauf
Ergebnislink

Kinder an die Macht! Cooles Kinderprogramm bei den Mevisto Amadeus Horse Indoors 2016!

In der fun4kids area bei den Mevisto Amadeus Horse Indoors kann man heuer nicht nur einfach Pony reiten sondern auch die Trailhindernisse, die im Working Equitation absolviert werden müssen, selbst ausprobieren. Ein Tor öffnen und schließen, in die Tonne treffen oder Kranzl stechen – das muss man selbst ausprobiert haben um zu wissen, dass es einfacher ist, als es aussieht. Und in der fun4kids area in der Messehalle ist dies morgen (Sonntag, 11,12,) noch einmal möglich.

Jede Menge Kinderspaß in der fun4kids area bei den Mevisto Amadeus Horse Indoors 2016:

Es geht rund in der Fun4kids area der Mevisto Amadeus Horse Indoors. © Salzburg City Guide

Es geht rund in der Fun4kids area der Mevisto Amadeus Horse Indoors. © Salzburg City Guide

Es geht rund in der Fun4kids area der Mevisto Amadeus Horse Indoors. © Salzburg City Guide

Es geht rund in der Fun4kids area der Mevisto Amadeus Horse Indoors. © Salzburg City Guide

Es geht rund in der Fun4kids area der Mevisto Amadeus Horse Indoors. © Salzburg City Guide

Es geht rund in der Fun4kids area der Mevisto Amadeus Horse Indoors. © Salzburg City Guide

Es geht rund in der Fun4kids area der Mevisto Amadeus Horse Indoors. © Salzburg City Guide

Es geht rund in der Fun4kids area der Mevisto Amadeus Horse Indoors. © Salzburg City Guide

Es geht rund in der Fun4kids area der Mevisto Amadeus Horse Indoors. © Salzburg City Guide

Es geht rund in der Fun4kids area der Mevisto Amadeus Horse Indoors. © Salzburg City Guide

Es geht rund in der Fun4kids area der Mevisto Amadeus Horse Indoors. © Salzburg City Guide

Es geht rund in der Fun4kids area der Mevisto Amadeus Horse Indoors. © Salzburg City Guide

Es geht rund in der Fun4kids area der Mevisto Amadeus Horse Indoors. © Salzburg City Guide

Es geht rund in der Fun4kids area der Mevisto Amadeus Horse Indoors. © Salzburg City Guide

Es geht rund in der Fun4kids area der Mevisto Amadeus Horse Indoors. © Salzburg City Guide

Es geht rund in der Fun4kids area der Mevisto Amadeus Horse Indoors. © Salzburg City Guide

Es geht rund in der Fun4kids area der Mevisto Amadeus Horse Indoors. © Salzburg City Guide

Es geht rund in der Fun4kids area der Mevisto Amadeus Horse Indoors. © Salzburg City Guide

Es geht rund in der Fun4kids area der Mevisto Amadeus Horse Indoors. © Salzburg City Guide

Es geht rund in der Fun4kids area der Mevisto Amadeus Horse Indoors. © Salzburg City Guide

Es geht rund in der Fun4kids area der Mevisto Amadeus Horse Indoors. © Salzburg City Guide

Es geht rund in der Fun4kids area der Mevisto Amadeus Horse Indoors. © Salzburg City Guide

Es geht rund in der Fun4kids area der Mevisto Amadeus Horse Indoors. © Salzburg City Guide

Es geht rund in der Fun4kids area der Mevisto Amadeus Horse Indoors. © Salzburg City Guide

Es geht rund in der Fun4kids area der Mevisto Amadeus Horse Indoors. © Salzburg City Guide

Es geht rund in der Fun4kids area der Mevisto Amadeus Horse Indoors. © Salzburg City Guide

Es geht rund in der Fun4kids area der Mevisto Amadeus Horse Indoors. © Salzburg City Guide

Es geht rund in der Fun4kids area der Mevisto Amadeus Horse Indoors. © Salzburg City Guide

Es geht rund in der Fun4kids area der Mevisto Amadeus Horse Indoors. © Salzburg City Guide

Es geht rund in der Fun4kids area der Mevisto Amadeus Horse Indoors. © Salzburg City Guide

 

Faszination, Teamgeist, Strategie & Action – LA CUERRA!

La Cuerra kann am besten als eine Kombination aus Handball und Basketball zu Pferd umschrieben werden. Der Name La Cuerra leitet sich vom spanischen Wort für Leder „el cuero“ ab, da mit einem Ball, der sich in einem Ledernetz mit Schlaufen befindet, gespielt wird.
Einfache Regeln, Rasanz, Athletik und Action machen La Cuerra für die Zuschauer zu einem extrem attraktiven und unterhaltsamen Sport.

Ein kleiner Einblick in die Welt von La Cuerra von unseren Fotografen vom Salzburger City Guide:

 

Rusty und Ludovica Goess-Saurau aus dem Burgenland sind die Orthovet Big Pony Grand Prix Sieger. © Salzburg City Guide

Ava Ferch, Antonia Weixelbraun und Ludovica Goess-Saurau sind die Pony Queens der Amadeus Horse Indoors 2016

Auf den ersten Blick fanden sich auf den Start- und Ergebnislisten der Springbewerbe in der Messehalle am Samstagvormittag (10.12.) viele bekannte Namen. Auf den zweiten Blick waren dann aber die Vornamen anders als gewohnt. Kein Wunder, denn die nächste Generation war am Werk in den Pony Touren bei den Mevisto Amadeus Horse Indoors 2016.

Ava Ferch und ihr Pony Schweinsteiger sind die Sieger der s.Oliver Super Mini Pony Tour. © Salzburg City Guide

Ava Ferch und ihr Pony Schweinsteiger sind die Sieger der s.Oliver Super Mini Pony Tour. © Salzburg City Guide

Die s.Oliver Mini Pony Tour (0,75 m) am Samstag (10.12.) konnte die Tochter von Schauspieler Heino Ferch souverän gewinnen. Ava Ferch ritt ihr Pony mit dem seltene, aber einfallsreichen Namen Schweinsteiger in fehlerfreien 39,85 Sekunden zum Sieg. Auf Platz zwei stand eine Nachwuchsreiterin mit einem, im Pferdesport sehr bekannten Namen. Nina Houtzager – die Tochter von Julia Kayser und Mark Houtzager – tritt in die Fußstapfen ihrer Eltern und platzierte sich mit ihrem Pony Mabelle auf Rang zwei vor Leonie Assmann auf Nico de Luxe. Emma Bachl (GER), die Tochter des bekannten deutschen Trainers und Springreiters  Tobias Bachl fand sich ebenfalls unter den Platzierten auf Rang sieben (0/45,15).

Die Salzburgerin Antonia Weixelbraun auf Little Lady 7 ist die Amadeus Small Pony Grand Prix Siegerin. © Salzburg City Guide

Die Salzburgerin Antonia Weixelbraun auf Little Lady 7 ist die Amadeus Small Pony Grand Prix Siegerin. © Salzburg City Guide

Im  Amadeus Small Pony Grand Prix siegte die Salzburgerin Antonia Weixelbraun auf Little Lady 7 vor Adela Opatrna (CZE), der Tochter von Ales Opatrny, die auf ihrem Pony Betty in 34,07 Sekunden ins Ziel kam. Auf Platz drei standen in diesem 1,00 m hohen Springen die erfolgreiche, tschechische Nachwuchsreiterin Laura Najmanova mit Night Beauty T (4/31,74).

Rusty und Ludovica Goess-Saurau aus dem Burgenland sind die Orthovet Big Pony Grand Prix Sieger. © Salzburg City Guide

Rusty und Ludovica Goess-Saurau aus dem Burgenland sind die Orthovet Big Pony Grand Prix Sieger. © Salzburg City Guide

1,10 m hohe Hindernisse galt es dann im ORTHOVET Big Pony Grand Prix zu überwinden und hier waren Österreichs beste Ponyreiter geschlossen am Start. Der Sieg ging an Rusty und Ludovica Goess-Saurau aus dem Burgenland, die in der schnellen Zeit von 30,02 Sekunden ins Ziel kamen. Mit ihrem zweiten Pony Lilly Vanilly sprang die Burgenländerin noch zusätzlich auf Platz drei. Auf Rang zwei (0/30,36) standen Amy Rose Frühwirth (NÖ) und Kaisertraum (0/30.36).

61 CSNP-A s.OLIVER SUPER MINI PONY TOUR
Preis der Firma s.OLIVER Austria Vertriebs GmbH
Nat. Standard-Springprüfung nach Fehlern und Zeit  (75 cm)
1. Schweinsteiger – Ferch Ava (GER) 0/39.85
2. Mabelle – Houtzager Nina (NED) 0/40.64
3. Nico de Luxe – Assmann Leonie (GER) 0/42.20
4. Grace 1 – Ferch Ava (GER) 0/42.82
5. King    – Assmann Leonie (GER) 0/44.05
6. Munsboro Mocha – Pisani Antonio (ITA) 0/44.41
7. Zenia B – Bachl Emma (GER) 0/45.15
8. Jeanny della Monica – Pisani Antonio (ITA) 0/56.26
9. Showman – Thiel Charlotte (GER) 4/48.33
Ergebnislink

48 CSNP AMADEUS SMALL PONY GRAND PRIX
Nat. Standard-Springprüfung mit amerikanischem Stechen (1.00 m)
1. Little Lady 7 – Weixelbraun Antonia (AUT/S) 0/33.74
2. Betty – Opatrna Adela (CZE) 0/34.07
3. Night Beauty T – Najmanova Laura (CZE) 4/31.74
4. Diamant – Opatrna Adela (CZE) 4/32.73
5. Giglbergs Gordeous – Tiller Jennifer (GER) 4/34.88
6. Cadillac – Traub Shanaja (GER) 4/35.96
7. Jaqueline – Wanko Carla (AUT/NÖ) 4/36.01
8. Carpe Diem – Bleicher Tiara (GER) 4/40.82
9. Zitnas Venus – Grutschnig Anastasia (AUT/K) 4/59.40
10. Vidalgo – Bleicher Tiara (GER) 4/62.25
11. Express Clanyard Bay – Puch Lou (AUT/St) 4/62.78
12. Scampi – Stettinius Martina (AUT/S) 4/65.12
Ergebnislink

51 CSNP-A ORTHOVET BIG PONY GRAND PRIX
Preis der Firma Orthovet
Nat. Pony-Springprüfung mit amerikanischem Stechen (1.10 m)
1. Rusty – Goess-Saurau Ludovica (AUT/B) 0/30.02
2. Kaisertraum – Frühwirth Amy Rose (AUT/NÖ) 0/30.36
3. Lilly Vanilly – Goess-Saurau Ludovica (AUT/B) 0/30.81
4. Where’s the Party – Koller Ludwig Leona (AUT/B) 0/33.31
5. Davidoff AG – Tiller Jennifer (GER) 0/36.13
6. Girlfriend – Zinsmeister Sophie (AUT/B) 4/29.60
7. Pascherwinkel Wero – Knaus Elisabeth (AUT/St) 4/34.28
8. Harfa 2 – Purkarthofer Selina (AUT/NÖ) 4/63.11
9. Sherly 7 – Gorton-Hülgerth David (AUT/St) 4/63.93
10. Beautiful Bright Eyes W – Molzer Tamina (AUT/W) 6/81.32
11. FS Companiero – Flick Marie (GER) 8/70.89
12. Bronti – Daimer Carla (AUT/NÖ) 8/72.93
Ergebnislink

Ing. Hannes Antes (Pkw-Verkaufsleiter Pappas Salzburg) gratuliert gemeinsam mit Jennifer und Josef Göllner (horsedeluxe event GmbH) dem CSI4* Amadeus Trophy Sieger presented by Pappas Automobile. © Fotoagentur Dill

“Mr. Speed” Emanuele Gaudiano gewinnt die 2. Qualifikation zum Gaston Glock’s Grand Prix

Ein mit 24.600 Euro dotiertes Weltranglistenspringen wartete heute auf die 46 Teilnehmer der CSI4* Amadeus Trophy präsentiert von der Firma Pappas Automobile GmbH Salzburg. Vor der bereits voll besetzten Salzburgarena gaben die Athleten in dieser 1.50 m hohen Fehler-Zeit-Springprüfung richtig Gas und wurden von begeistertem Applaus ins Ziel begleitet.

Ing. Hannes Antes (Pkw-Verkaufsleiter Pappas Salzburg) gratuliert gemeinsam mit Jennifer und Josef Göllner (horsedeluxe event GmbH) dem CSI4* Amadeus Trophy Sieger presented by Pappas Automobile. © Fotoagentur Dill

Ing. Hannes Antes (Pkw-Verkaufsleiter Pappas Salzburg) gratuliert gemeinsam mit Jennifer und Josef Göllner (horsedeluxe event GmbH) dem CSI4* Amadeus Trophy Sieger presented by Pappas Automobile. © Fotoagentur Dill

Besonders laut wurde es, als Emanuele Gaudiano mit seiner zehnjährigen BWP Stute Guess (v. Bentley van de Heffinck) durch den Parcours fegte. In 64,28 Sekunden stellte der als Mr. Speed bekannte Italiener knapp die Bestzeit auf und verwies Constant van Paesschen (Belgien) mit dem nach Caretino gezogenen Carlow van de Helle auf Rang zwei (0/64,56). Dritter wurde der amtierende Teamwelt- und Europameister Jur Vrieling (NED) im Sattel von Zypern III in fehlerfreien 66,18 Sekunden.

Emanuele Gaudiano (ITA) und Guess triumphierten in der CSI4* Amadeus Trophy presented by Pappas Automobile. © Michael Graf

Emanuele Gaudiano (ITA) und Guess triumphierten in der CSI4* Amadeus Trophy presented by Pappas Automobile. © Michael Graf

Zwei Österreicher schafften es ebenfalls in die Platzierung: Markus Saurugg (St) auf Texas I (0/68,33) wurde Fünfter, Stefanie Bistan (NÖ) auf Celline Neunte.

In der CSI4* Amadeus Trophy presented by Pappas Automobile musste sich Constant van Paesschen (BEL) im Sattel von Carlow van de Helle nur knapp geschlagen geben. © Michael Graf

In der CSI4* Amadeus Trophy presented by Pappas Automobile musste sich Constant van Paesschen (BEL) im Sattel von Carlow van de Helle nur knapp geschlagen geben. © Michael Graf

Der Niederländer Jur Vrieling und Zypern III wurden Dritte in der CSI4* Amadeus Trophy presented by Pappas Dritte. © Michael Graf

Der Niederländer Jur Vrieling und Zypern III wurden Dritte in der CSI4* Amadeus Trophy presented by Pappas Dritte. © Michael Graf

Der schnelle Steirer Markus Saurugg holte mit Texas I Rang fünf in der CSI4* Amadeus Trophy presented by Pappas. © Michael Graf

Der schnelle Steirer Markus Saurugg holte mit Texas I Rang fünf in der CSI4* Amadeus Trophy presented by Pappas. © Michael Graf

28 CSI4* AMADEUS TROPHY
präsentiert von der Firma Pappas Automobile GmbH, Salzburg
Int. Springprüfung nach Fehlern und Zeit (1.50 m)
2. Grand Prix Qualifikation
Wertungsprüfung für die LONGINES Ranking Liste
1. Guess – Gaudiano Emanuele (ITA) 0/64.28
2. Carlow van de Helle – Van Paesschen Constant    (BEL) 0/64.56
3. Zypern III – Vrieling Jur (NED) 0/66.18
4. Hacienda d’Eversem – Vermeir Wilm (BEL) 0/66.76
5. Texas I – Saurugg Markus (AUT/St) 0/68.33
6. Dyango VDL – Tepper Suzanne (NED) 0/70.04
7. Quite Beauty – Coata Luca (ITA) 0/71.14
8. Viego les Hauts – Gulliksen Victoria    (NOR) 0/71.31
9. Celline – Bistan Stefanie (AUT/NÖ) 0/73.11
10. Legioner – Hetzel Holger (GER) 1/74.26
11. Canstakko – Pedersen Jennifer (DEN) 1/75.76
12. Don Diego – Schröder Gerco    (NED) 1/77.82
Ergebnislink

Kwon Manjun (KOR) und Coral Springs sprangen zum Gesamtsieg im EY Cup U25 Weltfinale. © im|press|ions – Daniel Kaiser

Kwon Manjun (KOR) ist EY Cup Finalsieger – Etappensieg für Pia Reich (GER)

17 Paare stellten sich der Herausforderung im CSIU25 European Youngster Cup U25 Weltfinale, das als int. Springprüfung mit Stechen ausgeschrieben war. Das 1,55 m hohe Weltranglistenspringen war mit 27.000 Euro dotiert und die 23-jährige Pia Reich (GER) konnte als einzige Starterin fehlerfrei bleiben und durfte sich damit über einen Sattelschrank der Firma MEFA freuen. Im Sattel von Quiwi Dreams absolvierte sie den Parcours in fehlerfreien 69,10 Sekunden und verwies Kwon Manjun (KOR) und seinen 12-jährigen Coral Springs auf Platz zwei. Dritter wurde der Sieger der Qualifikation am Freitag, der deutsche Nachwuchsreiter Simon Widmann, auf Domburg van de Rechri.

Pia Reich (GER) und Quiwi Dream blieben heute im EY Cup U25 Weltfinale als einzige fehlerfrei. © im|press|ions – Daniel Kaiser

Pia Reich (GER) und Quiwi Dream blieben heute im EY Cup U25 Weltfinale als einzige fehlerfrei. © im|press|ions – Daniel Kaiser

Für das beste österreichische Ergebnis sorgte die jüngste Teilnehmerin im EY Cup Weltfinale, die 17-jährige EM Teilnehmerin Anna Markel. Die Niederösterreicherin sprang mit ihrem 13-jährigen Cassini Sohn Cascaro auf Platz acht und damit in die Top Ten der besten U25 Reiter.

Pia Reich (GER) war eine mehr als würdige EY Cup Etappensiegerin in Salzburg. © im|press|ions – Daniel Kaiser

Pia Reich (GER) war eine mehr als würdige EY Cup Etappensiegerin in Salzburg. © im|press|ions – Daniel Kaiser

Der EY Cup Weltfinalsieger 2016 kommt aus Korea

Der Sieg in der Jahreswertung des European Youngster Cup 2016 ging an den Koreaner Kwon Manjun, der  heute in der Tageswertung mit dem schnellsten vier Fehler Ritt Platz zwei belegte. Der 20-jährige Koreaner beendete die Jahreswertung punktgleich mit Jana Wargers (GER). Aufgrund des besseren Ergebnisses im heutigen Finale durfte er sich aber über den nagelneuen Sattel der Firma Ikonic freuen.

Kwon Manjun (KOR) und Coral Springs sprangen zum Gesamtsieg im EY Cup U25 Weltfinale. © im|press|ions – Daniel Kaiser

Kwon Manjun (KOR) und Coral Springs sprangen zum Gesamtsieg im EY Cup U25 Weltfinale. © im|press|ions – Daniel Kaiser

Pia Reich (GER) und Quiwi Dream holten den Tagessieg im Finale vom European Youngster Cup U25. Jennifer Göllner (horsedeluxe event GmbH), Gerald Markel (R34 Immobilienbesitz GmbH / EY Cup Sponsorengruppe), Josef Göllner (horsedeluxe event GmbH) und Isabell Starke (Ikonic) gratulierten. © Salzburg CityGuide

Pia Reich (GER) und Quiwi Dream holten den Tagessieg im Finale vom European Youngster Cup U25. Jennifer Göllner (horsedeluxe event GmbH), Gerald Markel (R34 Immobilienbesitz GmbH / EY Cup Sponsorengruppe), Josef Göllner (horsedeluxe event GmbH) und Isabell Starke (Ikonic) gratulierten. © Salzburg CityGuide

14 CSIU25  EUROPEAN YOUNGSTER CUP U25 WELTFINALE
Int. Springprüfung mit Stechen (1.55 m)
Wertungsprüfung für die LONGINES Ranking Liste
1. Quiwi Dream – Reich Pia (GER) 0/69.10
2. Coral Springs – Kwon Manjun (KOR) 4/65.84
3. Domburg van de Rechri – Widmann Simon (GER) 4/69.65
4. Checkers – Lill Maximilian (GER) 4/70.25
5. Quanita – Hetzel Laura (GER) 4/70.78
6. Afrah – Wargers Jana    (GER) 8/67.22
7. Calata – Schindlbeck Sophia (GER) 8/68.39
8. Wilandri E – Burchmore-Eames Abbe (GBR) 8/68.79
9. Cascaro – Markel Anna (AUT/NÖ) 8/71.93
10. El Camp – Oplatek Andrzej (POL) 12/65.77
11. Lennon – Schönhuber Julia (GER) 12/71.00
12. Zauberfee – Margreiter Magdalena (AUT/NÖ) 16/67.88
Ergebnislink

Wichtige Links:
News
Starts and Results »
Livestream »
FEI TV »
www.amadeushorseindoors.at

MEVISTO AMADEUS HORSE INDOORS
11.12.2016
Messezentrum Salzburg & Salzburgarena
www.amadeushorseindoors.at | www.facebook.com/AmadeusHorseIndoors

Messe: Do-Sa 9-21 Uhr, So 9-18 Uhr;
Sport: Do-So ab 9 Uhr bis Turnierende

Der FEI World Cup™ Dressage Grand Prix Freestyle von Salzburg wird auch in diesem Jahr wieder von Familie Gaston und Kathrin Glock präsentiert. © im|press|ions - Daniel Kaiser

GLOCK meets Salzburg

Mit viel Herz und bis ins kleinste Detail perfekt geplant, das ist die Devise im Hause Gaston und Kathrin Glock. Als Beitrag für außergewöhnliche Pferdesportveranstaltungen gibt es seit dem Jahr 2013 einige wenige auserlesene Gastperformances außerhalb des GHPC in Treffen. Gaston Glock, Gründer der GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER Austria und Netherlands, hat in diesem Jahr die Patronanz für zwei hochkarätige Bewerbe übernommen: den FEI World Cup™ Dressage Grand Prix Freestyle presented by Familie Gaston und Kathrin Glock sowie den Gaston Glock’s Grand Prix Salzburg.

Der FEI World Cup™ Dressage Grand Prix Freestyle von Salzburg wird auch in diesem Jahr wieder von Familie Gaston und Kathrin Glock präsentiert. © im|press|ions - Daniel Kaiser

Der FEI World Cup™ Dressage Grand Prix Freestyle von Salzburg wird auch in diesem Jahr wieder von Familie Gaston und Kathrin Glock präsentiert. © im|press|ions – Daniel Kaiser

„Der Name Glock steht für Perfektion, die wir auch im Pferdesport leben. Mit dem Sponsoring des Dressur Weltcups in Salzburg und Gaston Glock’s Grand Prix wollen wir, mit einer langfristig angesetzten Förderung herausragender Veranstaltungen, den österreichischen Pferdesport unterstützen!“, so GHPC-Geschäftsführerin Kathrin Glock.

Der Weltcup zurück in Österreich
Mit der Unterstützung durch Familie Gaston und Kathrin Glock, wird im Rahmen der Mevisto Amadeus Horse Indoors in Salzburg zum zweiten Mal eine Etappe des FEI World Cup™ Dressage auf österreichischem Boden ausgetragen. Nach der mehr als erfolgreichen Premiere im Vorjahr kehrt der Dressur Weltcup heuer wieder in die Mozartstadt zurück und lässt die Herzen aller Dressurfans höher schlagen.

Für den Gaston Glock’s Grand Prix Salzburg verwandelt sich die Salzburgarena wieder in eine eigene Welt - die Welt der GLOCK Perfection. © im|press|ions - Daniel Kaiser

Für den Gaston Glock’s Grand Prix Salzburg verwandelt sich die Salzburgarena wieder in eine eigene Welt – die Welt der GLOCK Perfection. © im|press|ions – Daniel Kaiser

Spannendes Highlight: Gaston Glock’s Grand Prix Salzburg
Der Gaston Glock’s Grand Prix Salzburg ist das Springsport-Highlight der Mevisto Amadeus Horse Indoors. In der Salzburgarena entsteht ein Paradies für Pferde, Reiter und Gäste. Doch es ist ein Paradies auf Zeit. Dazu wird exakt für die Dauer des Gaston Glock’s Grand Prix eine eigene GLOCK Welt kreiert. Der Parcours besteht aus speziell designten GLOCK Hindernissen, die mit einem für GLOCK typischen, wundervollen Blumenschmuck dekoriert sind. Die GLOCK Pokale für die besten Drei dieses Grand Prix, werden extra dafür angefertigt. Die Platzierten erhalten GLOCK Schleifen und GLOCK Präsente. Die GLOCK Musik zur Siegerehrung wurde von dem berühmten Niederländer Joost Peters komponiert und für die Moderation der Ehrung des Siegers und der Platzierten reist ORF-Star Christian Clerici an.

FEI World Cup™ Dressage Grand Prix Freestyle
presented by Familie Gaston & Kathrin Glock
Datum: Sonntag, 11.12.2016
Beginn: 10:45 Uhr
Dotation: 50.000 Euro
Wertigkeit: Weltcup Dressur
Art: CDI-W* | Internationale Dressurprüfung – Grand Prix Kür

Gaston Glock’s Grand Prix Salzburg
Datum: Sonntag, 11.12.2016
Beginn: 15:30 Uhr
Dotation: 100.000 Euro
Wertigkeit: Longines FEI Weltranglistenspringen
Art: CSI4* | Internationale Springprüfung mit Stechen 1,60 m

Mevisto Amadeus Horse Indoors
08.-11.12.2016
Messezentrum Salzburg | Salzburgarena
www.amadeushorseindoors.at