CSIAm – Die Slovakei, Brasilien und Deutschland setzen sich in den VIP Touren durch

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18261″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][vc_column_text]Gestern wie heute führten die gleichen Reiter die Ehrenrunde in der VIP Tour Bronze an. Beim heutigen Preis des Ostschweizer Concours Club gelang der schnellste Null-Fehler-Ritt erneut dem Slovaken Ratislav Noskovic und seiner 8-jährige Carezina. Die 52.75 Sekunden konnten Pia-Luise Distel (GER) und ihre Oldenburgerstute Conterna W nicht unterbieten, für Platz zwei, vor Evamaria Nowak (AUT) und ihrem Mogli le (0/58,48) hat’s aber gereicht.

Alle Bilder hier

Alles neu in der VIP Tour Silber – Tiago de Ales Ferraz auf Platz eins
[/vc_column_text][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18263″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]Ein erfolgreicher Tag für Pia-Luise Distel (GER): In der VIP Tour Silber brachte sie ihre 11-jährige holländisch gezogene Carnute Tochter „Tinette“ ohne Fehler ins Ziel. Zum Sieg hat die Zeit von 57,17 Sekunden zwar nicht gereicht, da war der Brasilianer Tiago de Ales Ferraz mit seiner 11-jährigen Ascha in 51,48 Sekunden deutlich schneller. Er sicherte sich den größten Pokal und verwies Pia-Luise Distel und Luca Panerai (ITA) mit Varmisch (0/ 59,89) auf die Plätze zwei und drei.
Beste Österreicherin wurde die junge Salzburgerin Sabine Eder: fehlerfrei mit ihrem El Dorado in 59,89 Sekunden bedeuteten für sie Platz fünf.

Alle Bilder hier

Deutscher Doppelerfolg in der VIP Tour Gold

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18264″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][vc_column_text]Lexus heißt der 9-jährige Oldenburger Schimmel, der es in der heutigen Gold Tour Etappe am schnellsten über den anspruchsvollen Parcours geschafft hat. Die Zeit von 59.11 Sekunden war am heutigen Tag unantastbar und somit durfte sich die Deutsche Judith Bachl über den Sieg im Preis der Firma Logis AG freuen. Platz zwei ging an Sebastian Schneller von Cetto (GER) mit seinem 10-jährigen Hannoveraner Hengst Leilani K (0/61,96) vor dem Ungarn Mihaly Szazs und seinem Cayano (0/63.68). Das waren übrigens die einzigen fehlerfreien Ritte, und so durften sich Franz Steinwandtner (AUT) und seine Cassina (4/63,46) als beste Österreicher, trotz Abwurf, über den siebten Platz freuen.

Alle Bilder hier

 

05 VIP Tour Bronze
Preis vom Ostschweizer Concours Club OCC-Cup
CSIAm Int. jumping competition against the clock (1.15 m)
1. Carezina – Noskovic, Rastislav – SVK – 0 penalties 52.75 sec
2. Conterna W – Distel, Pia-Luise – GER – 0 penalties 54.24 sec
3. Mogli le – Nowak, Evamaria – AUT – 0 penalties 58.48 sec
4. Baju – Cavegn, Franco – SUI – 0 penalties 58.91 sec
5. La Toya – Gierlinger, Franz – GER – 0 penalties 60.77 sec
6. Pirol – Dietz, Robin – AUT – 0 penalties 61.16 sec
7. Latoya – Fabris, Veronica – ITA – 0 penalties 63.88 sec
8. Lucky Sunday – Haberl, Wilhelm – GER – 0 penalties 64.30 sec
Ergebnislink

06 VIP Tour Silber
Prize of Logis AG
CSIAm Int. jumping competition against the clock (1.25 m)

1. Ascha de Ales – Ferraz, Tiago – BRA – 0 penalties 51.48 sec
2. Tinette – Distel, Pia-Luise – GER – 0 penalties 57.15 sec
3. Varmisch – Panerai, Luca – ITA – 0 penalties 59.89 sec
4. Comodor S Z – WÌrgler-Hauri, Carola – SUI – 0 penalties 61.37 sec
5. El Dorado – Eder, Sabine – AUT – 0 penalties 64.39 sec
6. Fortuna di San Martino – Cook, Annie Laurie – USA – 1 penalty 68.55 sec
7. Fantasio – Ulonska, Herbert – GER – 2 penalties 72.06 sec
8. Wancouver E – Muhrer, Elisa – AUT – 4 penalties 54.85 sec
Ergebnislink

07 VIP Tour Gold
Prize of Logis AG
CSIAm Int. jumping competition against the clock (1.40 m)

1. Lexus – Bachl, Judith – GER – 0 penalties 59.11 sec
2. Leilani K – Schneller von Cetto, Sebastian – GER – 0 penalties 61.96 sec
3. Cayano – Szazs, Mihaly – HUN – 0 penalties 63.68 sec
4. Lilli Marlen – Dahlman, Jenni – FIN – 1 penalty 70.90 sec
5. Class de Luxe – Ulonska, Herbert – GER – 2 penalties 74.22 sec
6. Landkorn – Cook, Annie Laurie – USA – 4 penalties 58.85 sec
7. Cassina – Steinwandtner, Franz – AUT – 4 penalties 63.46 sec
8. Olympe de Kerglenn – Duguet, Christiana – SUI – 4 penalties 63.75 sec
Ergebnislink

Alle Ergebnisse hier

 

Noch keine Karten?
Dann aber los! Karten gibt es bei Oe-Ticket (www.oetickt.at), bei hippoticket (www.hippoticket.de) und direkt an der Tageskassa.[/vc_column_text][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18048″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]PAPPAS AMADEUS HORSE INDOORS
1.-4. Dezember 2011 | Messezentrum Salzburg & Salzburgarena
| CSI4* | CDI4* | CVI2*-Weltcup | CVI1* | CSIJYU25 |
| Messe | Show | Driving Challenge | Polo | Horseball | Fun4Kids Area | Schultage | Kindergartentage | Rund ums Pferd |
www.amadeushorseindoors.at[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Slovakei, Österreich und USA sind in den VIP Touren vorne

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18422″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][vc_column_text]Pünktlich um 09.00 ging’s in der Salzburgarena heute zum ersten Mal zu Sache. In der „VIP Tour Bronze“ machte der Slovake Rastislav Noskovic das Rennen um den ersten Sieg der Pappas Amadeus Horse Indoors. Die Nullrunde mit seiner 8-jährigen Holsteinerstute Carezina in 51.50 Sekunden war am Ende unschlagbar und so mussten sich Pia-Luise Distel (GER) und ihre Conterno Grande Tochter „Conterna W“ (0/54.93) mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Als beste Österreicherin landete Evamaria Nowak () mit ihrem 14-jährigen Mogli le (0 / 56.19) auf Platz drei, gefolgt von Larissa Spiegl (AUT) mit ihrem Sam E (0/56.19) und Phillip Hattenberger (AUT) auf Collahula Clover (0 / 56.77).

01  VIP Tour Bronze
Prize of Ostschweizer Concours Club OCC-Cup
CSIAm Int. jumping competition against the clock (1.15 m)

1. Carezina – Noskovicova, Rastislav – SVK – 0 penalties 51.50 sec
2. Conterna W – Distel, Pia-Luise – GER – 0 penalties 54.93 sec
3. Mogli le – Nowak, Evamaria – AUT – 0 penalties 56.03 sec
4. Sam E – Spiegl, Larissa – AUT – 0 penalties 56.19 sec
5. Collahula Clover – Hattenberger, Philipp – AUT – 0 penalties 56.77 sec
6. Atessa B L H – Cook, Annie Laurie – USA – 0 penalties 57.29 sec
7. Antonette – WÌrgler-Hauri, Carola – SUI – 0 penalties 57.45 sec
8. Casanova – Kremser, Julia – GER – 0 penalties 57.65 sec
9. Akita M – Viehweg, Sandra – GER – 0 penalties 59.29 sec
Ergebnislink

Bewerb 02
VIP Silber Tour – Preis der Firma Expotech

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18423″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]Gleich beim zweiten Bewerb des Eröffnungstages erklang die österreichische Hymne: Gerald Beck hatte in der VIP Silber Tour mit seinem 13-jährigen Wallach O’Neil de L’Heribus CH eine glänzende Runde hingelegt und sich den Preis der Firma Expotech vor Jacqueline Felber (ISR) auf A Touch of Grey und Csaba Kovacs (HUN) auf Diamond gesichert.

Platz sechs ging übrigens auch an Österreich: Christoph Katzlberger bleib mit seiner Cavalier-Tochter „Pretty Woman VI“ fehlerfrei.

02  VIP Tour Silber
Prize of Expotech
CSIAm Int. jumping competition against the clock (1.25 m)

1. O’Neil de L’Heribus CH – Beck, Gerald – AUT – 0 penalties 52.03 sec
2. A Touch of Grey – Felber, Jacqueline – ISR – 0 penalties 53.87 sec
3. Diamond – Kovacs, Csaba – HUN – 0 penalties 54.59 sec
4. Candor III – Cavegn, Denise – SUI – 0 penalties 58.21 sec
5. Leopold – Kressierer, Claudia – GER – 0 penalties 59.40 sec
6. Pretty Woman VI – Katzlberger, Christof – AUT – 0 penalties 60.15 sec
7. Catachi – Kristoffersen, Nadja – DEN     – 0 penalties 65.30 sec
8. Fantasio – Ulonska, Herbert – GER –     2 penalties 72.67 sec
Ergebnislink

Bewerb 03
VIP Gold Tour – Preis der Firma Expotech

[/vc_column_text][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18425″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]Über 1,35 m hohe Hindernisse ging es in der VIP Gold Tour, bei der sich Annie Laurie Cook (USA) mit Landkorn (von Landstreicher) einem fehlerfreien Ritt und einer Bombenzeit (56,20) den Sieg im Preis der Firma Expotech vor Sebastian Schneller von Cetto (Leilani K) und der besten Österreicherin, Carola Lehner auf Osla de Moyon sicherte.

03  VIP Tour Gold
Prize of Expotech
CSIAm Int. jumping competition against the clock (1.35 m
)
1. Landkorn – Cook, Annie Laurie – USA – 0 penalties 56.10 sec
2. Leilani K – Schneller von Cetto, Sebastian – GER – 0 penalties 62.59 sec
3. Oslo de Moyon – Lehner, Carola – AUT – 0 penalties 64.79 sec
4. Maximus II – Dahlman, Jenni – FIN – 1 penalty 67.99 sec
5. Lexus – Bachl, Judith – GER – 4 penalties 53.68 sec
6. Cassina – Steinwandtner, Franz – AUT – 4 penalties 61.93 sec
7. Lilli Marlen – Dahlman, Jenni – FIN – 6 penalties 72.02 sec
8. Le Reve de Nabab – GansbÌhler, Isabella – GER – 10 penalties 72.11 sec
Ergebnislink

Alle Ergebnisse hier

Alle Bilder hier


Noch keine Karten?

Dann aber los! Karten gibt es bei Oe-Ticket (www.oetickt.at), bei hippoticket (www.hippoticket.de) und direkt an der Tageskassa.

[/vc_column_text][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18139″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]PAPPAS AMADEUS HORSE INDOORS
1.-4. Dezember 2011 | Messezentrum Salzburg & Salzburgarena
| CSI4* | CDI4* | CVI2*-Weltcup | CVI1* | CSIJYU25 |
| Messe | Show | Driving Challenge | Polo | Horseball | Fun4Kids Area | Schultage | Kindergartentage | Rund ums Pferd |
www.amadeushorseindoors.at[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Die Viktoriabau Hallenchampionat Openings gehen an Anna Maria Blaschek und Stefan Eder

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]Bereits zum vierten Mal wird im Rahmen der Pappas Amadeus Horse Indoors Indoors das Salzburger Viktoriabau Hallenchampionat ausgeritten und erfreut sich immer größerer Beliebtheit bei den Aktiven. Dieses Championat, das vom Ehepaar Thomas & Eva Kuss ins Leben gerufen wurde, ist ausschließ-lich Reitern des Salzburger
Pferdesportverbandes vorbehalten und dient einerseits als Sprungbrett für den Einstieg in eine internationale Karriere und andererseits auch zum Messen mit den besten Salzburger Aktiven.

Dass der Plan aufgeht, zeigte heute der Sieg von Anna Maria Blaschek im Kleinen Viktoriabau Hallenchampionat, der erste Sieg der jungen Salzburgerin, die sich darüber auch mächtig freute.

Bewerb 36
Kleines Viktoriabau Hallenchampionat Opening – 1,25 m

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][vc_single_image image=“18401″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]Freudestrahlend präsentierte sich Anna Maria Blaschek bei der Siegerehrung vom Kleinen Victoriabau Hallenchampionat. Im Sattel ihrer Schimmelstute Kamea war sie in lediglich 58,36 Sekunden und noch dazu astrein über den Parcours gezischt und hatte alle anderen hinter sich gelassen. Platz zwei ging an Maya Schwaninger auf Corialle Z und der dritte Rang an Elisabeth Lehenauer auf Chanel Noire.

36  Kleines Viktoriabau Hallenchampionat Opening
Prize of Viktoriabau Salzburg-Wals
CSN-A Nat. jumping competition (1.25 m
)
1. Kamea – Blaschek, Anna Maria – AUT – 0 penalties 58.36 sec
2. Corialle Z – Schwaninger, Maya – AUT  – 0 penalties 63.33 sec
3. Chanel Noire – Lehenauer, Elisabeth – AUT – 0 penalties 64.62 sec
4. Paolo 58 – Bsteh, Daniel – AUT – 0 penalties 68.56 sec
5. Picasso 44 – Daller, Lisa – Marie – AUT – 4 penalties 59.28 sec
Ergebnislink

Bewerb 37
Großes Viktoriabau Hallenchampionat Opening – 1,45 m
[/vc_column_text][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18402″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]Das große Viktoriabau Hallenchampionat ließ sich nicht mal Stefan Eder entgehen. Die aktuelle Nummer eins der Top-of-Austria zeigte auch gleich was Sache ist, blieb mit seiner 8-jährigen Nachwuchssteute Concordija locker fehlerfrei und der würdige Sieger. Am zweiten Platz lieferte Stefanie Bistan im Sattel ihrer Ledginia einmal mehr eine Talentprobe ab und auf Rang drei glänzte Thomas Metzger mit seinem Lorenzo-Sohn Loroville.

[/vc_column_text][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18404″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]www.fotoagentur-dill.de

37  Großes Viktoriabau Hallenchampionat Opening
Prize of Viktoriabau Salzburg-Wals
CSN-A Nat. jumping competition (1.45 m)

1. Concordija – Eder, Stefan – AUT – 0 penalties 61.28 sec
2. Ledginia – Bistan, Stefanie – AUT – 0 penalties 64.94 sec
3. Loroville – Metzger, Thomas – AUT – 0 penalties 65.30 sec
4. Amicelli Franco – Hartl, Matthias – AUT – 0 penalties 67.69 sec
5. Axel – Eder, Stefan – AUT penalties 70.98 sec
6. Louis – Metzger, Thomas – AUT – 4.25 penalties 71.76 sec
7. Quinlata – Brötzner, Georg – AUT – 8 penalties 69.35 sec
Ergebnislink

Alle Ergebnisse hier

Alle Bilder hier


Noch keine Karten?

Dann aber los! Karten gibt es bei Oe-Ticket (www.oetickt.at), bei hippoticket (www.hippoticket.de) und direkt an der Tageskassa.

[/vc_column_text][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18139″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]PAPPAS AMADEUS HORSE INDOORS
1.-4. Dezember 2011 | Messezentrum Salzburg & Salzburgarena
| CSI4* | CDI4* | CVI2*-Weltcup | CVI1* | CSIJYU25 |
| Messe | Show | Driving Challenge | Polo | Horseball | Fun4Kids Area | Schultage | Kindergartentage | Rund ums Pferd |
www.amadeushorseindoors.at[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

CDI4* – Glänzt im Viereck! Meggle’s Weltall und Dr. Dieter Laugks – Peter Gmoser und Renate Voglsang für London 2012 qualifiziert

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]Die Qualifikation für den Special war ein Ziel der zwölf Dressurspezialisten bei der Bartlgut’s Austrian Dressage Tour, wo zum Auftakt der Grand Prix um den Preis der Firma Ebing & Sohn zu bestreiten war. Das zweite hoch gesteckte Ziel war die mögliche olympische Qualifikation, die durch die Anwesenheit der O-Richter Wim Ernes (NED) und Bernard Maurel (F) hier in Salzburg möglich ist.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18367″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]Neun Paare schafften schlussendlich die Qualifikation für die Olympischen Spiele in London 2012 und lösten die Aufgabe midestens 65 Prozentpunkten vom O-Richter (5* Richter) und 65% von allen anderen Richtern als Minimum zu erhalten mit Bravour. Fünf von ihnen hatten sogar 68 Prozent oder mehr, was von der Qualität und dem hohen Level des Starterfeldes zeugte.

[/vc_column_text][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18369″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]Der haushohe Sieger Dr. Dieter Laugks wiederholte seinen Erfolg von München und gewann mit seinem „Meggle’s Weltall VA“ auch in Salzburg. Der 17-jährige Weltmeyer-Sohn zeigte sich biegsam, energetisch und wunderbar flüssig vorgestellt, sicher und mit keinem Fehler was ja auch das Ergebnis von 74,043% wiederspiegelte.

Der zweite Platz ging an die dänische Reiterin Lone Jörgensen mit ihrem erst 9-jährigen FBW De Vito. Dieses junge Grand Prix Pferd zeigte eine ganze Menge Energie und wunderbare Bewegung, aber im Gegensatz zu Meggle’s Weltall fehlte dann doch noch ein bisschen die Losgelassenheit und das Nachgeben im Genick.

[/vc_column_text][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18375″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][vc_column_text]Bei dem drittplatzierten Peter Gmoser – und damit besten Österreicher – waren sich die Richter absolut nicht einig. Nach langer Verletzungspause kehrte der Burgenländer mit seinem Cointreau wieder in die Dressurarena zurück und wurde völlig unterschiedlich zwischen Platz zwei und sechs bewertet. Bis zu vier Prozent Differenz lag zwischen den Wertungen, „es war eine sehr schöne Prüfung, der vielleicht etwas die Energie gefehlt hat“, meinte eine der Richterinnen.

[/vc_column_text][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18376″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]Toll unterwegs war außerdem Renate Voglsang, die mit ihrem Florestan-Sohn „Fabriano“ eine schöne energetische Prüfung zeigte und mit 68,298 Prozent nicht nur Platz vier, sondern auch ihre Qualifikation für die Olympischen Spiele in der Tasche hatte.

[/vc_column_text][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18387″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]Für den Special am Samstag ist auch Hannes Mayr qualifiziert. Der Oberösterreicher zeigte mit seiner Ellis eine ansprechende Vorstellung mit fast exakt derselben Benotung wie zum Auftakt der Bartlgut’s Austrian Dressage Tour in Wien, was heute Platz neun bedeutete.

[/vc_column_text][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18397″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]
32    Bartlgut’s Austrian Dressage Tour 2011
Preis der Firma Ebinger & Sohn
CDI4* Int. dressage competition – Grand Prix de Dressage

1. Meggle’s Weltall – VA – Laugks, Dieter – GER – 1740.0 points – 74.043 %
2. FBW De Vito – Jörgensen, Lone – DEN – 1650.0 points – 70.213 %
3. Cointreau – Gmoser, Peter – AUT – 1617.5 points – 68.830 %
4. Fabriano – Voglsang, Renate – AUT – 1605.0 points – 68.298 %
5. Smeyers Molberg – Krinke-Susmelj, Marcela – SUI – 1603.5 points – 68.234 %
6. Riwera de Hus – Michel, Jessica – FRA – 1568.5 points – 66.745 %
7. Charming – Jesse, Kim – GER – 1565.5 points – 66.617 %
8. Axis TSF – Stegars, Terhi – FIN – 1539.0 points – 65.489 %
9. Ellis – Mayr, Hannes – AUT – 1523.0 points – 64.809 %
Ergebnislink

Alle Ergebnisse hier

Alle Bilder hier

Noch keine Karten?
Dann aber los! Karten gibt es bei Oe-Ticket (www.oetickt.at), bei hippoticket (www.hippoticket.de) und direkt an der Tageskassa.

[/vc_column_text][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18139″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]PAPPAS AMADEUS HORSE INDOORS
1.-4. Dezember 2011 | Messezentrum Salzburg & Salzburgarena
| CSI4* | CDI4* | CVI2*-Weltcup | CVI1* | CSIJYU25 |
| Messe | Show | Driving Challenge | Polo | Horseball | Fun4Kids Area | Schultage | Kindergartentage | Rund ums Pferd |
www.amadeushorseindoors.at[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

CSI4* – Sensationelles Opening zum Schluss: Thomas Kleis (GER) gewinnt den Preis der Firma Novomatic

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]Am Ende drehten die 8-jährige v.Quidam’s Rubin Tochter „Questa Vittoria“ in rot-weiß-roter Siegerdecke ihre wohlverdiente Ehrenrunde im Preis der Firma Novomatic unter einem strahlenden Thomas Kleis (GER).

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][vc_single_image image=“18337″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][vc_column_text]Auch wenn er es versucht hatte, die sauber schnelle Nullrunde in 56,74 Sekunden war für Theo Muff (SUI) und seine Karina IX CH nicht zu schlagen und so spielte das Schweizer Dreamteam bei der Siegerehrung auch „nur“ die zweite Geige. Knapp dahinter, auf Platz drei, liest man einen weiteren weltbekannten Namen in der Ergebnisliste: Pia Luise Aufrecht (GER). Sie lenkte ihren 9-jährigen Jus de Pomme Enkel „Venus“ (0/58,10) zwar null, aber einen Tick zu gemnütlich durch den anspruchsvollen Parcours. Als beste Österreicher konnten sich Oberösterreichs Iris Murray (OÖ) mit Celebration (0/60,71) auf Platz acht und Niederösterreichs Christian Schranz mit Lualdi (0/66,57) auf Rang 13 platzieren.

[/vc_column_text][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18339″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18340″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18341″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18343″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18348″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]04    Pappas Amadeus Horse Indoors Opening
Prize of Novomatic
CSI4* Int. jumping competition against the clock (1.45 m)

1. Questa Vittoria – Kleis, Thomas – GER – 0 penalties 56.74 sec
2. Karina IX CH – Muff, Theo – SUI – 0 penalties 57.43 sec
3. Venus – Aufrecht, Pia-Luise – GER – 0 penalties 58.10 sec
4. Narbonne Z – Rutschi, Niklaus – SUI – 0 penalties 58.55 sec
5. Watch-Me vh Grootveld – Guerra Piedra, Jaime – MEX – 0 penalties 59.50 sec
6. Typhoon S – Routledge, Max – GBR – 0 penalties 59.89 sec
7. Colorit – Dahlmann, Franz-Josef – GER – 0 penalties 60.32 sec
8. Celebration IV – Murray, Iris – AUT – 0 penalties 60.71 sec
9. Albfuehren’s Paille – Fricker, Alexandra – SUI – 0 penalties 60.74 sec
10. Damgaardens Extens – Ericsson, Linnea – DEN – 0 penalties 62.29 sec
11. Concord – Hindelang, Carina – GER – 0 penalties 63.13 sec
12. Casallora – Nieberg, Lars – 0 penalties 64.02 sec
13. Lualdi – Schranz, Christian – AUT – 0 penalties 66.57 sec
14. Hermes – Tofte, Cecilie – DEN – 0 penalties 66.88 sec
15. Cash Junior – Bruggink, Gert-Jan – NED – 0 penalties 67.29 sec
16. Clipmyhorse Cash and Go – Wettstein, Simone – SUI – 1 penalty 69.45 sec
17. Cavity G – Wulschner, Holger – GER – 1 penalty 69.52 sec
18. Chintan – Dahlmann, Franz-Josef – GER – 1 penalty 70.22 sec
19. L B Carwyn – Liebherr, Christina – SUI – 1 penalty 70.47 sec
20. Litsam H.N. – Couve Correa, Tomas – CHI – 1 penalty 70.67 sec
21. Cefalo – Wulschner, Holger – GER – 1 penalty 71.56 sec
22. Beau du Rouet – Klaproth, Dirk – GER – 2 penalties 72.24 sec
23. Nasa – Guerdat, Steve – SUI     – 2 penalties 72.28 sec
Ergebnislink

Alle Ergebnisse hier

Alle Bilder hier

Noch keine Karten?
Dann aber los! Karten gibt es bei Oe-Ticket (www.oetickt.at), bei hippoticket (www.hippoticket.de) und direkt an der Tageskassa.

[/vc_column_text][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18139″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]PAPPAS AMADEUS HORSE INDOORS
1.-4. Dezember 2011 | Messezentrum Salzburg & Salzburgarena
| CSI4* | CDI4* | CVI2*-Weltcup | CVI1* | CSIJYU25 |
| Messe | Show | Driving Challenge | Polo | Horseball | Fun4Kids Area | Schultage | Kindergartentage | Rund ums Pferd |
www.amadeushorseindoors.at[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Viele Bilder vom ersten Tag

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18332″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_column_text]Bildergalerie Donnerstag, 1.12.2011

Noch keine Karten?
Dann aber los! Karten gibt es bei Oe-Ticket (www.oetickt.at), bei hippoticket (www.hippoticket.de) und direkt an der Tageskassa.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18139″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]
PAPPAS AMADEUS HORSE INDOORS

1.-4. Dezember 2011 | Messezentrum Salzburg & Salzburgarena
| CSI4* | CDI4* | CVI2*-Weltcup | CVI1* | CSIJYU25 |
| Messe | Show | Driving Challenge | Polo | Horseball | Fun4Kids Area | Schultage | Kindergartentage | Rund ums Pferd |
www.amadeushorseindoors.at[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

OEPS Mitgliederspecial Pappas Amadeus Horse Indoors

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]Ob erstes Schnuppern oder bereits entflammter Pferdeexperte: die Pappas Amadeus Horse Indoors bietet vom 1. bis 4. Dezember mit einer Mischung aus Sport, Show und Messe ein umfangreiches und vielseitiges Programm für jedermann.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18585″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]Bei Vorweis der OEPS Mitgliedskarte an der Tageskasse erhalten Mitglieder des OEPS einen Rabatt in der Höhe von 10 % auf die Eintrittskarte.

Infos gibt es auch hier www.oeps.at/vorteilswelt[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Lisa Wild – Weltmeisterin der Herzen und heimischer Star bei der Pappas Amadeus Horse Indoors

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]

Erst 16 Jahre ist sie alt, die hochtalentierte Salzburgerin mit den großen dunklen Augen. Lisa Wild schaffte bei den Munich Indoors im November die Sensation und führt nun die Zwischenwertung im Voltigier-Weltcup an. Ein Blick hinter die Kulissen zeigt, wie das Ausnahmetalent aus Salzburg lebt und warum sie bereits jetzt unsere Weltmeisterin der Herzen ist!

Alter: 16
Ziele: Weltcupsiegerin, Weltmeisterin
Leidenschaft: Sport allgemein
Das ärgert mich: wenn Übungen nicht funktionieren
Das liebe ich: Reisen, unter Wasser sein (Tauchen)
Erfolge: Vize-Europameisterin 2009 und Bronzemedaillengewinnerin 2010 Pas-de-deux, 6. Platz Einzel Kentucky 2010, 4. Platz Einzel Junioren-EM 2011

Vor rund 10 Jahren kam die Salzburgerin Lisa Wild durch ihre ältere Schwester zum Voltigieren. Schnell war klar, Lisa ist nicht nur ein Ausnahmetalent in akrobatischer Hinsicht. Mit ihrer warmherzigen Art hat sie nicht nur Trainer und Teamkollegen, sondern bis heute auch Juroren und Publikum in ihren Bann gezogen.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18570″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]Mit einem Trainingspensum von rund 15 Stunden pro Woche meistert sie Schule und ihre zusätzliche Tätigkeit als Trainerin fast spielerisch – möchte man meinen. Hinter all den Erfolgen steckt ein straffer Zeitplan: „Neben Training und Schule bleibt kaum Zeit für Freizeitaktivitäten oder Treffen mit Freunden – aber das ist es mir wert. Für mich gibt es nichts Schöneres als Voltigieren“, schwärmt die SSM-Schülerin, die auf eine steinige Saison durch oftmalige Pferdewechsel zurückblickt.

Aber Lisa ist überzeugt, man kann alles erreichen – wenn man es nur will!! Deshalb geht sie oft aus Trainingszwecken die Stiegen zuhause im Handstand rauf und runter oder turnt auf den Polstermöbel. Lisa ist zweifelsohne eine Weltklassesportlerin – von Arroganz jedoch keine Spur. Es gibt wohl keine andere Weltcup-Führende, die mehr vor Bescheidenheit und Bodenständigkeit strotzt. Sie liebt es zu reisen und die Unterwasserwelt hat sie ebenso in den Bann gezogen wie die Zirkusakrobatik. In diesem Jahr hatte sie die Möglichkeit in einer Zirkusschule in Kanada mit den Besten der Welt zu trainieren, was ihr ganz neue Dimensionen der Akrobatik eröffnete. Lisas Leben steht ganz im Zeichen der Bewegung – wir sind überzeugt, sie wird noch viel erreichen in ihrem Leben.

Von 1. bis 4. Dezember 2011 wird Lisa im Rahmen der Pappas Amadeus Horse Indoors in der Salzburg-Arena die Möglichkeit haben, sich mit der amtierenden Weltmeisterin Joanne Eccles aus Großbritannien zu messen. Wir sind gespannt auf ein heißes Duell!

Noch keine Karten?
Die gibt’s im Vorverkauf noch günstiger und für Familien, Vereine, Kindergärten und Schulen hat man in Salzburg besondere Angebote parat. Karten gibt es bei Oe-Ticket (www.oetickt.at), bei hippoticket (www.hippoticket.de), direkt an der Tageskassa oder einfach reinschauen aufwww.amadeushorseindoors.at

PAPPAS AMADEUS HORSE INDOORS
1.-4. Dezember 2011 | Messezentrum Salzburg & Salzburgarena
| CSI4* | CDI4* | CVI2*-Weltcup | CVI1* | CSIJYU25 |
| Messe | Show | Driving Challenge | Polo | Horseball | Fun4Kids Area | Schultage | Kindergartentage | Rund ums Pferd |
www.amadeushorseindoors.at[/vc_column_text][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18139″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][/vc_column][/vc_row]

Sprengt den Rahmen! Die Salzburger Pappas Amadeus Horse Indoors ist mit 650 Pferden und 450 Hunden ein Megaevent

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]

Nach dem Aufgalopp im Jahr 2006 ist die Pappas Amadeus Horse Indoors mit Riesenschritten dem Erfolg entgegengeeilt. 2011 ist die Salzburger Indoors Veranstaltung eines der größten Pferde- und Hundesportevents weltweit geworden. Heuer kommen vom 1.-4.12.2011 Reiter aus 30 Nationen, rund 650 Pferde und 450 Hunde in das Messezentrum Salzburg und die Salzburgarena. Da kann sich auch die Wirtschaft freuen, denn schon alleine die Reiter sorgen heuer für rund 10.000 Nächtigungen in der Mozartstadt
Riesengroß und ganz modern: Die neue Messehalle

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18558″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]Möglich macht es der inzwischen weltweite exzellente Ruf, ein engagiertes Team, professionellste Partnerfirmen mit dem gefragten Know-how, sowie der im November abgeschlossene Neubau des Messezentrums, den die horsedeluxe event GmbH ideal nutzen konnte: Wo früher mehrere Messehallen gebucht waren, eröffnet sich nun mit der 35.00m² großen Multifunktions-Messehalle eine wahre Spielwiese für die Veranstalter. Diese ist komplett gebucht und ausgestaltet worden, zusätzliche Hallen schaffen Platz für die Pferdeboxen. In die neue Messehalle wird zusätzlich zu den Abreite-, Voltigier- und Vorführplätzen noch ein weiterer großer Springplatz in den Ausmaßen dessen von der Salzburgarena gebaut. Hier findet erstmals parallel zu den Turnierbewerben der Arrivierten ein int. Nachwuchsturnier für Reiter zwischen 12 und 25 samt dem renommierten European Youngster Cup statt. Zwischen drin sind die Aussteller angeordnet – auch diese Flächen sind ausgebucht, sodass sich automatisch viel Leben und stets neue Blickpunkte ergeben.

Ganz neu: Polo & Horseball
Wie alle Jahre gibt es auch heuer Premieren: Polo und Horseball sind erstmals mit dabei und werden sicherlich für ganz neuen Drive bei der Pappas Amadeus Horse Indoors sorgen.

Anky kommt![/vc_column_text][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18559″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]Der absolute Stargast im Dressursport ist Dressurqueen Anky van Grunsven. Die Niederländerin kann sich bereits mit drei Olympischen Goldmedaillen, fünf Mal olympischem Silber, vier Mal EM Gold, acht Mal EM Silber, zwei WM Titeln, sowie fünf EM Silbermedaillen schmücken. Sie bringt ihren berühmten Salinero an den Start und will das top-besetzte CDI4* für eine Olympiaqualifikation nutzen.

Daumen halten für Lisa Wild
Das gilt auch für den Weltcup im Voltigieren wo es „Daumen halten für Lisa Wild“ heißt! Unglaublich aber wahr, die erst 16-jährige Salzburgerin rockt die Allgemeine Klasse und geht in der Salzburgarena als Führende im Weltcup-Zwischenklassement an den Start.

Österreichs heiße Eisen[/vc_column_text][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18560″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]Heiße Eisen im Feuer hat aber auch Österreich: Hugo Simon (St) will’s wieder wissen, Stefan Eder (S) – die Nummer eins von Österreichist natürlich dabei und bringt seinen Trainer Thomas Frühmann mit, aus Salzburg kommen außerdem „Rookie of the year“ Stefanie Bistan und ihr Trainer Christian Juza und Mächtigkeitsspezialist Thomas Metzger, aus Niederösterreich EM-Reiter Christian Schranz und Josef Konlechner, aus Oberösterreich EM- und WM-Reiter Roland Englbrecht und Josef Schwarz jun., zwar aus Niederösterreich aber für die Steiermark fährt Barbara Belousek zur Indoors und aus Kärnten reisen Alpenspanteamreiter Gerfried Puck und Daniel Sonnberger an.

Schneller Sport für flinke Hunde[/vc_column_text][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18561″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]Auf der Erfolgsschiene ist man in Salzburg aber auch mit den kleineren Vierbeinern. Die Hunde und ihr Amadeus Agility Worldcup hat den über 30.000 Gästen schon im letzten Jahr gefallen und dass sich auch die Teilnehmer wohlfühlten zeigte das Anmeldeverhalten im heurigen Jahr: Binnen einem Tag waren die Startplätze restlos ausgebucht!

Rührend, akrobatisch, spannend, schnell, teuflisch – Showhighlights 2011[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18562″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]Nicht verpassen heißt es auch heuer wieder, wenn die Show am Programmpunkt steht. Da reist sogar der viel kopierte aber nie erreichte Superstar Jean-Francois Pignon nach Salzburg, die Driving-Challenge ist sowieso nicht wegzudenken und die Ponytruppe Biberach erobert die Publikumsherzen sicherlich im Sturm.[/vc_column_text][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18563″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]Den Atem anhalten muss man fast automatisch bei „The Freaks“ – der wilden Showtruppe, die mit ihrer waghalsigen Akrobatik bei der ORF Sendung „Die große Chance“ für Begeisterung sorgte. Ein Wintermärchen, das passend zum nahen Krampustag auch teuflisch ist, präsentiert die Schafberg-Pass mit den Maxglaner Teufeln & Friends, ein weltweit einzigartiger Showact!

[/vc_column_text][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18564″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]Das und vieles mehr gibt’s bei der Show zu sehen, also rechtzeitig einen Sitzplatz reservieren, denn in Salzburg gibt’s ja freie Sitzplatzwahl und auch das ist, ganz nebenbei bemerkt, eine absolute Besonderheit!

Noch keine Karten?
Dann aber los! Karten gibt es bei Oe-Ticket (www.oetickt.at), bei hippoticket (www.hippoticket.de) und direkt an der Tageskassa.

[/vc_column_text][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“ image=“18139″][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]PAPPAS AMADEUS HORSE INDOORS
1.-4. Dezember 2011 | Messezentrum Salzburg & Salzburgarena
| CSI4* | CDI4* | CVI2*-Weltcup | CVI1* | CSIJYU25 |
| Messe | Show | Driving Challenge | Polo | Horseball | Fun4Kids Area | Schultage | Kindergartentage | Rund ums Pferd |
www.amadeushorseindoors.at[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Backstage bei der Pappas Amadeus Horse Indoors

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]Wie die Heinzelmännchen schwirren sie seit zwei Wochen herum, die fleißigen Helfer der Pappas Amadeus Horse Indoors. Kaum ein Platz wo man nicht einem der 80 Männer und Frauen begegnet, die hämmern, schrauben, polieren, verlegen, montieren und organisieren. Und wenn man die Bilder im Zeitraffer betrachtet, entsteht das riesengroße Pferde- und Hundesportmekka der Pappas Amadeus Horse Indoors mit all seinen Plätzen, Boxen, Messeständen, Gastronomiebereichen, Cafes, Bars, dem Kinderspielplatz und den vielen Showlichtern wirklich fast wie von Zauberhand.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]Kopf der wohl wichtigsten Truppe im Hintergrund ist Arnold Kirschner. „Mandi“ wie der Salzburger allseits genannt wird, hat die Ruhe weg und immer den Überblick. Er teilt die Helfer ein, die von den eingebundenen Firmen geschickt werden und lässt sie – einem Orchester ähnlich – miteinander ein großes Ganzes erschaffen: Die Pappas Amadeus Horse Indoors.[/vc_column_text][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18554″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]1.900 Tonnen horsedeluxe Sand wurde da etwa mit 80 Sattelzügen antransportiert, zuvor schon hatten 21 Sattelzüge 19.000 m² Matten der Firmen Belmondo und Logis AG gebracht, die allesamt verlegt wurden um auf den insgesamt acht Plätzen einen idealen Untergrund zu bieten.

600 Boxen wurden nach genauem Plan aufgebaut, 3.000 Alpenspan-Pakete bieten die beste Einstreu für die edlen Vierbeiner und zusätzlich wurden noch einmal 120 Kubikmeter lose Späne antransportiert um bei Bedarf auch nachlegen zu können.

Nachgelegt hat man auch im technischen Bereich. Alleine am Rick, das 15 Tonnen schwer hoch im Arenahimmel schwebt, sind 200 zusätzliche Lampen für das Showlicht montiert und sechs Kilometer Kabel verlegt, die jedoch in Anbetracht der über 40 Kilometer Kabel im Bodenbereich wiederum fast wenig anmuten.

Viel PS gibt es nicht nur bei den Vierbeinern, auch der bei der Pappas Amadeus Horse Indoors eingesetzte Fuhrpark kann sich sehen lassen: 25 Geräte, vom Merlot bis zum Mauch Hoftruck, sind im Einsatz und als PS-starke Blickpunkte glänzen ein Mercedes SLS, ein Mercedes M Klasse und ein Mercedes B Klasse von der Georg Pappas Automobil AG in der Salzburgarena.

Spätestens ab Mittwoch, wenn alle Büros bezogen sind, werken rund 200 Mitarbeiter in den verschiedensten Bereichen und wenn sich dann am Donnerstag (4.12.) um Punkt 09.00 Uhr die Tore für das Publikum öffnen, sind alle 600 Pferde und 500 Hunde angereist, rund 1.000 Hotelzimmer belegt, ca. 300 LKWs stehen an den ihnen zugewiesenen Plätzen, die Pappas Limousinen für den Shuttleservice auf Hochglanz poliert und die Lichter können angehen, für die Pappas Amadeus Horse Indoors 2011.

Noch keine Karten?
Dann aber los! Karten gibt es bei Oe-Ticket (www.oetickt.at), bei hippoticket (www.hippoticket.de) und direkt an der Tageskassa.

[/vc_column_text][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“18139″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][vc_separator type=“transparent“ position=“center“ thickness=“1″ width_in_percentages=““ up=“10″ down=“10″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_column_text]PAPPAS AMADEUS HORSE INDOORS
1.-4. Dezember 2011 | Messezentrum Salzburg & Salzburgarena
| CSI4* | CDI4* | CVI2*-Weltcup | CVI1* | CSIJYU25 |
| Messe | Show | Driving Challenge | Polo | Horseball | Fun4Kids Area | Schultage | Kindergartentage | Rund ums Pferd |
www.amadeushorseindoors.at[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]